„Ob es besser wird, wenn es anders wird,
weiß ich nicht, dass es aber anders werden muss,
wenn es besser werden soll, weiß ich.“

Georg Lichtenberg

Psychotherapeut
Personenzentrierte Psychotherapie

„In meinen Beziehungen zu Menschen
habe ich herausgefunden, dass es auf lange Sicht
nicht hilft, so zu tun, als wäre ich jemand,
der ich nicht bin.“

Carl R. Rogers

Sie suchen hilfe!

Da eine oder mehrere der

folgenden Beschreibungen auf Sie zutreffen.

  • Sie fühlen sich deprimiert und leer
  • Sie verspüren seelisches Leid
  • Sie leiden unter Schlafstörungen
  • Sie fühlen sich erschöpft und finden keine Ruhe
  • Sie fühlen sich überfordert und lustlos
  • Sie leiden unter häufigen Stimmungsschwankungen
  • Sie leiden unter Angstzuständen und Panikattacken
  • Sie fühlen sich einsam
  • Sie meiden die Gesellschaft anderer Menschen
  • Sie finden keinen Sinn in Ihrem Leben
  • Sie leiden an Ihrer beruflichen Situation und fühlen sich ausgebrannt
  • Sie haben die Lust am Sex verloren
  • Sie leiden an/in Ihrer Partnerschaft
  • Sie befinden sich in einer belastenden Lebenssituation
  • Sie haben Schmerzen für die es keine ärztliche Erklärung gibt
  • Sie leiden unter einer Sucht/Abhängigkeit
  • Sie sorgen sich um einen Ihnen nahe stehenden Menschen
  • Sie leiden an einem traumatischen Erlebnis
  • Sie haben Angst zu sterben
  • Sie leiden an einer schweren Krankheit
  • Sie leiden unter der Trennung von einem geliebten Menschen
  • Sie haben Suizidgedanken
  • Eigentlich sind Sie ganz zufrieden, aber es fehlt Ihnen „irgendetwas“, Sie sind nicht glücklich
„Es braucht zwei,
damit einer sich kennen lernt.“

Gregory Bateson

Psychotherapeut
Personenzentrierte Psychotherapie

Die PERSONENZENTRIERTE PSYCHOTHERAPIE ist eine humanistische Psychotherapieform nach Carl R. ROGERS
und wird auch als Personzentrierte, Klientenzentrierte oder Gesprächspsychotherapie bezeichnet.
Personenzentrierte Psychotherapie ist ein in Österreich anerkanntes Heilverfahren zur Behandlung psychischer
(seelischer) Leidenszustände und Verhaltensstörungen.

Read more

Nach Carl R. ROGERS theoretischen Ansätzen, bedeutet die Therapeut-Klient-Beziehung in erster Linie „Hilfe zur Selbsthilfe“. Der Therapeut/die Therapeutin vertraut auf die natürlichen Entwicklungsprozesse (Aktualisierungstendenz) des Klienten/der Klientin. Wichtig für den Therapeuten/die Therapeutin ist es, mit dem Klienten/der Klientin gemeinsam nach Lösungen zu suchen und keine Musterlösungen vorzuschlagen.

Dabei steht nicht das eigentliche Problem im Mittelpunkt des Gesprächs, sondern der Klient/die Klientin (die Person) und dessen/deren Gefühle  und Erleben. Das Ziel der Therapie ist es, eine Änderung im Verhalten und Erleben des Klienten/der Klientin zu erreichen.

Am Anfang geht es darum, den Klienten/die Klientin zur Selbstexploration zu bringen, d.h. der Klient/die Klientin soll sich selber über seine/ihre Gefühle im Klaren sein und darüber sprechen. Hier ist wiederum die gegenwärtige Situation entscheidend und nicht Vergangenes. Personenzentrierte Psychotherapie ist wie schon erwähnt auf die Person bezogen und nicht auf das Problem. Die gemeinsame Begegnung und das Gespräch sollen dem Klienten/der Klientin helfen, mit seinem/ihrem Problem besser klar zu kommen. Es muss nicht in jedem Fall zur vollständigen Lösung des Problems oder der Störung führen. ROGERS beschreibt die Therapie auch als Entwicklungsprozess. Die Änderung des Verhaltens stellen sich von selbst ein, wenn der Klient/die Klientin gelernt hat die Inkongruenz in seinem/ihrem Selbst zu überwinden.

RAHMENBEDINGUNGEN

• Psychotherapie kann abhängig vom Leidensdruck und der Problemstellung unterschiedlich lange dauern

• Eine Sitzung dauert im Regelfall 50 Minuten

• Die Frequenz der Sitzungen wird individuell vereinbart

• Hausbesuche sind möglich

Ich arbeite mit (erwachsenen) Personen mit den unterschiedlichsten psychischen und psychosomatischen Problemen.

Unabhängig von Ihren Problembereichen, setzt eine Psychotherapie die Bereitschaft voraus, dass Sie sich mit sich, mit Ihren Gefühlen, mit Ihrem Erleben und mit Ihrem Verhalten aktiv auseinandersetzen und den Wunsch nach Veränderung und Entwicklung verspüren.

Dies ist eine entscheidende Voraussetzung für den Erfolg einer Psychotherapie.

In einem unverbindlichen Erstgespräch biete ich Ihnen die Möglichkeit mich und meine Arbeitsweise persönlich kennen zu lernen. Sie schildern mir Ihr(e) Anliegen und potentiellen Erwartungen an eine mögliche Psychotherapie, und wir klären ob Psychotherapie für Sie das Mittel der Wahl ist, und ob wir miteinander arbeiten möchten.

„Die therapeutische Beziehung ist eine Beziehung,
in der warme Zugewandtheit und das Fehlen jedweden
Zwangs oder persönlichen Drucks durch den Berater
dem Klienten den maximalen Ausdruck von Gefühlen,
Einstellungen und Problemen ermöglicht.“

Carl R. Rogers

„Das Mögliche ist beinahe unendlich, das Wirkliche streng begrenzt,
weil doch nur eine von allen Möglichkeiten zur Wirklichkeit werden kann.
Das Wirkliche ist nur ein Sonderfall des Möglichen und deshalb auch anders denkbar.
Daraus folgt, dass wir das Wirkliche umzudenken haben, um ins Mögliche vorzustoßen.“

Friedrich Dürrenmatt

Über mich

Michael Jaufer-Sexl

Psychotherapeut
Personenzentrierte Psychotherapie

  • Geb. 1964 – Verheiratet – Vater von Zwillingsmädchen
  • Dipl. Suchtberater (ÖAGG – Wien)
  • Sozialarbeiter
  • Arbeitstrainer
  • Großhandelskaufmann
  • Psychotherapeut im Verein EMMAUS
  • Psychotherapeut in freier Praxis
  • Langjährige berufliche Erfahrungen
  • in sozialarbeiterischer und psychosozialer Begleitung drogenabhängiger Männer und Frauen
  • als Leitender Sozialarbeiter der Caritas-Drogenarbeit Innsbruck
  • in der Begleitung, Anleitung und Betreuung langzeitarbeitsloser Jugendlicher und junger Erwachsener
  • als Leiter der Logistikabteilung eines internationalen Betriebes

Kontakt

Praxis für Personenzentrierte Psychotherapie

Michael Jaufer-Sexl
Psychotherapeut
Personenzentrierte Psychotherapie
Praxis im Templhof: Templstraße 32/1 6020 Innsbruck

fon: +43 650 458 11 77 – mail: praxis(AT)psychotherapie-jaufer-sexl.at

Impressum

Praxis für Personenzentrierte Psychotherapie

Michael Jaufer-Sexl
Psychotherapeut
Personenzentrierte Psychotherapie
Praxis im Templhof: Templstraße 32/1 6020 Innsbruck

fon: +43 650 458 11 77 – mail: praxis(AT)psychotherapie-jaufer-sexl.at

Grafik & Design
Hot Design – Anton Horeczky

Programmierung und Umsetzung
S-Design – Stefan Treichl

Fotos
Gerry Streiter – gerrystreiter.photography

Praxis für Personenzentrierte Psychotherapie Michael Jaufer-Sexl © 2017

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen